Was sind studentische Gremien?

Die studentischen Gremien sind Organe und Gremien der Verfassten Studierendenschaft. Sie werden im Gegensatz zu den akademischen Gremien nur von Studis besetzt. Einmal jährlich habt ihr die Möglichkeit die Mitglieder des fakultätsübergreifenden StuPas und eurer  Fachgruppenvertretung in unmittelbarer, gleicher, geheimer und freier Wahl zu wählen. Der AStA wird anschließend vom StuPa gewählt. Ausführlicheres zu den Gremien AStA und StuPa gibt es auf den entsprechenden Unterseiten während viele Fachgruppen eine gesonderte Homepage führen. Die studentischen Gremien im Überblick:(1)

  • Student*innenparlament (StuPa)
  • Allgemeiner Student*innenausschuss (AStA)
  • Fachgruppenvertretungen (FGV)

https://i2.wp.com/asta-lueneburg.de/wp-content/uploads/2015/08/Studentische_Gremien.png?w=780&ssl=1

https://asta-lueneburg.de/wp-content/uploads/2015/08/Studentische_Gremien.png

Fachschaften/Fachgruppenvertretungen (FGV)

Wir Fachschaften bzw. Fachgruppenvertretungen vertreten die Interessen unserer Studierenden der jeweiligen Fakultät bzw. des jeweiligen Studienprogramms und stehen den Studierenden als Ansprechpersonen bei Fragen, Anmerkungen und Problemen zur Seite. Wir als Fachschaft Kulturwissenschaften sind beispielsweise primär zuständig für alle KuWi-StudentInnen (und die für den Master dementsprechend für die Master-KuWis). Außerdem fungieren wir als
Ansprechinstanz für Dekanate und organisieren studentische Veranstaltungen wie z. B. den Ersti-Tag oder andere kleinere mehr oder weniger formelle und informelle Feiern.
Prinzipiell kann jede/r aktiv mitmachen, der/die Lust dazu hat.
Einmal im Jahr könnt ihr euch bei den studentischen Wahlen als Gruppe aufstellen lassen und euch gemeinsam in das Amt wählen lassen. Die Liste der zu wählenden Mitglieder darf maximal fünf Personen betragen.
Oder aber, und das ist deutlich sinnvoller:  Ihr kommt unverbindlich und ganz ohne Verpflichtungen oder Wahlen zu Sitzungen der aktuellen Fachschaft, schnuppert ein bisschen rein und wirkt dort einfach so mit bzw. stellt euch gemeinsam mit der aktuellen Fachschaft bei der nächsten Wahl auf.

Studierendenparlament (StuPa)

Das Studierendenparlament ist das höchste beschlussfassende Organ der Studierendenschaft und ist u. a. für die studentische Rahmenpolitik zuständig, wählt die AStA-Sprecher/innen und verabschiedet den studentischen Haushalt. Das StuPa richtet außerdem verschiedene Ausschüsse und offene Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themen ein, in denen alle Studierenden mitwirken können.

Besetzung: 17 Stud.

Jede/r Studierende kann sich als Einzelperson oder auf einer Liste zur Wahl aufstellen lassen. Gewählt wird jeweils im Rahmen der studentischen Wahlen. Die Sitzungen des Studierendenparlaments sind hochschulöffentlich, alle Studierenden haben Rede- und Antragsrecht.

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Der AStA fungiert als ‚Exekutive’ der verfassten Studierendenschaft und vertritt die Interessen der Studierenden gegenüber Hochschulleitung, Stiftungsrat und Dritten. Es werden u.a. politische, soziale und kulturelle Interessen im Sinne der Studierenden vertreten. Des Weiteren bietet der AStA verschiedene Serviceangebote an, die auf der Website des AStA detailliert aufgeführt sind, sowie verschiedene AStA-Referate, die ehrenamtliches Engagement ermöglichen zu unterschiedlichen Themen wie beispielsweise Kultur, Politik bzw. politische Bildung und Soziales.
Wie kann man als Studierende/r teilnehmen? Alle Studierenden können teilnehmen. Die AStA-Sprecher_innen und Referent_innen für einzelne Referate werden durch das Studierendenparlament gewählt.

Literatur:
(1) Überblick. AStA Lüneburg <https://asta-lueneburg.de/hochschulpolitik/ueberblick/>. Zuletzt abgerufen am 12.03.2018.
(2)Universität gestalten. Studierende engagieren sich. Leuphana Universität Lüneburg. <https://www.leuphana.de/universitaet/organisation/studierende.html>. Zuletzt abgerufen am 12.03.2018.